Leben, Wohnen und Arbeiten: die Standortqualitäten

Wenn die Standortqualitäten stimmen sollen, kommt es auf drei Faktoren an: Leben, Wohnen und Arbeiten. Sie müssen miteinander in Einklang stehen. Dann sind sie die Basis für eine nachhaltige und zukunftsfähige Entwicklung. In allen drei Bereichen haben die Kommunen des Rothenburger Landes die Weichen gestellt und die Voraussetzungen geschaffen:

  • In den großzügig dimensionierten Baugebieten stehen voll erschlossene Grundstücke aus dem Eigentum der Gemeinden zu bezahlbaren Preisen zur Verfügung. Familien haben die Möglichkeit, wertbeständiges Eigentum zu erwerben und gleichzeitig naturnah in einer intakten Umwelt zu leben. Über Generationen hat der schonende Umgang mit den Ressourcen der Natur einen wertvollen Lebensraum erhalten, der sich auch durch hohe Freizeit- und Erholungsqualitäten auszeichnet und nicht durch Belastungen wie in den industriellen Ballungsräumen beeinträchtigt wird.

  • Bestens ausgestattete und gut geführte Kindergärten, Kindertagesstätten und wohnortnahe Grundschulen bieten die Sicherheit für eine individuelle Förderung der Kinder in überschaubaren Strukturen. Bildungseinrichtungen und weiterführende Schulen von den Mittel- und Realschulen über die Gymnasien bis hin zu den Fachhochschulen und Universitäten der Region (Ansbach, Triesdorf-Weihenstephan, Würzburg und Erlangen-Nürnberg) eröffnen jungen Menschen alle Chancen der beruflichen Zukunftsgestaltung.

  • Die voll ausgeprägten Infrastrukturen von Fach- und Einzelhandel, Dienstleistung und Gesundheitswesen sichern die wohnortnahe Versorgung und Vorsorge, auch im medizinischen Bereich durch niedergelassene Ärzte und Fachärzte aller Richtungen und das Krankenhaus in Rothenburg o. d. T. als Teil der Kliniken des Landkreises Ansbach.

  • Vereine mit Trainings- und Übungsstätten ermöglichen Aktivitäten in vielen Disziplinen des Breitensports und im Special-Interest-Bereich, von Fußball und Gymnastik über Tennis und Golf bis hin zu Reiten und Fliegen.

  • Arbeit und Einkommen sichern die vorwiegend mittelständischen Unternehmen in einem konjunkturstabilen Wirtschaftsumfeld mit den Perspektiven für ein dynamisches Wachstum.


Die Gemeinden des Rothenburger Landes haben die Voraussetzungen für eine positive Entwicklung von Leben, Wohnen und Arbeiten geschaffen. Sie wollen durch eine bürgernahe und familienfreundliche, wirtschaftsorientierte und investorenbezogene Standortpolitik gemeinsam auf Erfolgskurs bleiben und Fortschritte erzielen.