Gewerbeflächen der Gemeinde Geslau

Das Geslauer Gewerbegebiet Am Donnersberg am nordöstlichen Ortsrand hat den bestehenden Unternehmen Keitel Spedition, Limbacher Maschinenanlagenbau und Elektro Lehmann hinreichende Entwicklungsmöglichkeiten geboten. Weitere freie Flächen für Neuansiedlungen sind derzeit nicht vorfügbar. Als Mitglied des Zweckverbands Industrie- und Gewerbeparks Endsee hat die Gemeinde Geslau mögliche eigene Planungen zurückgestellt und sieht den Schwerpunkt von gewerblichen und industriellen Neuansiedlungen vorwiegend in diesem interkommunalen Gebiet. Zahlreichen Betriebe, vor allem aus dem Bereich des Handwerks, haben in den innerörtlichen Lagen von Geslau und seinen Gemeindeteilen ihren Sitz. Dazu zählt u. a. auch Erhard Sport International. Der Sportausrüster hat die Bereiche Verwaltung und Marketing im Jahr 2011 von Rothenburg o. d. T. nach Geslau verlegt. An der Schwabsrother Straße liegt außerdem das weitläufige Betriebsgelände des Bauunternehmens Binder.

 

Keitel Spedition: Europaweit unterwegs

Die Erfolgsgeschichte des Geslauer Familienunternehmens Keitel Spedition begann vor über 70 Jahren mit Holzfuhrwerk und Pferdegespann. Mit einer modernen Lkw-Flotte ist Keitel inzwischen europaweit unterwegs und hat in Avio (Trento) eine eigene Italien-Niederlassung und in Verona einen Fahrzeugstandort. Das leistungsfähige Transport- und Logistikunternehmen verfügt über ein großes Equipment mit Aluminium-Containern (Volumen bis 55 m³ und Nutzlast bis 26 t im Straßentransport bzw. 30 t im kombinierten Verkehr), Großmulden-Kippelsattel bis 90 m³ Volumen, Glieder- und Planenzügen sowie Stahlmulden. Der Fuhrpark wird in einer eigenen Werkstatt auf dem Betriebsgelände in Geslau gewartet, repariert und TÜV-geprüft.

Das Unternehmen wird von den Brüdern Johannes Keitel als kaufmännischem und Roland Keitel als technischem Geschäftsführer geleitet. Sie betonen: "Bei nationalen und grenzüberschreitenden Ladungsverkehren behalten wir immer ökonomisch hocheffiziente Lösungen im Blick. Für die effektive Verteilung und zuverlässige Abwicklung der Transporte sorgen die Mitarbeiter, die motiviert und mit Leidenschaft hinter unserem Unternehmen stehen. Unserer Verantwortung für Klima und Umwelt sind wir uns stets bewusst. Daher investiert Keitel Spedition immer nach Gesichtspunkten wie Umweltverträglichkeit und Wirtschaftlichkeit in neueste Technik." Wichtig ist für sie der kombinierte Einsatz verschiedener Verkehrsträger, insbesondere die Verknüpfung von Straße und Schiene für den schnellen, kostengünstigen und besonders umweltschonenden Transport über lange Strecken.

Als modernes Logistikunternehmen bietet Keitel über die Speditions- und Transportleistungen hinaus einen umfassenden Service aus einer Hand von der Analyse, Konzeptionierung und Planung bis hin zur Umsetzung mit speziell auf die Bedürfnisse von Industrie und Handel zugeschnittenen Outsource-Lösungen. Keitel verfügt über langjährige Erfahrung im Bestandscontrolling und Supply Chain Management (SCM) und organisiert die komplette Abwicklung Ihrer logistischen Warenströme – von der Beschaffung, dem Umschlag, der Lagerung und Kommissionierung bis hin zur Verpackung und Distribution.

Ein weiteres Geschäftsfeld ist seit vielen Jahren der Bau- und Rohstoffgroßhandel mit einem großen Sortiment an Natursteinen, Rohstoffen und Futtermitteln.

 

Limbacher GmbH: Maschinenbau für Energie und Landwirtschaft

Im Bereich Maschinenanlagenbau hat die Limbacher GmbH zwei Schwerpunkte: Energieversorgung und Landwirtschaft. Dazu zählen Produkte wie schienengeführte Einstreumaschinen, Strohhäcksler für Erdbeerplantagen und Lufterhitzer. Limbacher produziert außerdem Fernwärmerohre für Erdverlegung, Pufferspeicher mit einem Volumen von 2.000, 3.000 und 5.000 Liter, Warmwasserspeicher mit Solaranschluss, Plattenwärmetauscher, Edelstahlkamine und Hackschnitzelheizungen. Darüber hinaus bietet das Unternehmen Wärmenetzberechnungen an und ist damit in einem zukunftsorientierten Marktsegment aktiv.