Direktvermarktung – Lebensqualität im ländlichen Raum

Der Hofladen von Herbert Schott in Gebsattel ist längst kein Geheimtipp mehr und dennoch etwas Besonderes. Er hat keine Internetseite, keinen Flyer und keinen Prospekt – trotzdem stehen die Kunden auch Schlange vor seinem Hofladen in der Weißengasse. Die beste Werbung für ihn ist die Empfehlung von Kunde zu Kunde, von denen ihm viele langjährig treu bleiben.

Herbert Schott ist Metzgermeister, in seinem Hofladen verkauft er ausschließlich Fleisch und Wurst. Jedes geschlachtete Rind wurde auf dem Hof der Familie Schott aufgezogen und jedes Schwein, das hier zu Wurst, Schnitzel und Schinken verarbeitet wird, kommt von einem einzigen Bauern. Direktvermarktung bedeutet absolute Transparenz über die Herkunft der Tiere, Verlässlichkeit in Aufzucht und Haltung und vor allem auch kurze Wege. Ohne Stress landen die Tiere auf der Schlachtbank von Herbert Schott. Schlachthaus und Hofladen sind bei den Schotts unter einem Dach, der Rinderstall ist nur ein paar hundert Meter entfernt.

All diese Faktoren machen den Unterschied in der Qualität aus. Verbraucher in den Städten sind durchaus bereit, dafür auch einen höheren Preis zu bezahlen – oder eben lange Wege in Kauf zu nehmen. Herbert Schott ist mit seinem Geschäftsprinzip gut gefahren: Er bietet in seinem Hofladen eine gleichbleibend hohe Qualität zu einem Preis zwischen Supermarktniveau und Fachmetzgerei an. Zufriedene Stammkunden hat er damit gewonnen, die an den Öffnungstagen (Dienstag, Freitag, Samstag) auch schon einmal Schlange stehen, weil es ihnen offenkundig wert ist.

Direktvermarktung, also Lebensmittel unmittelbar beim Erzeuger zu kaufen, ist ein Stück Lebensqualität im ländlichen Raum. Herbert Schott hat sich ganz auf Fleisch und Wurst konzentriert. Oppelts Hofladen in Großharbach bietet Geflügel aus Boden- und Freilandhaltung und sauberes Schweinefleisch von gesunden Tieren. Tauberzeller Winzer vermarkten ihren Wein selbst, andere Bauernhöfe bieten weitere Produkte aus eigener Erzeugung an.

Direktvermarkter im Überblick