Verwaltungsgemeinschaft Rothenburg o. d. T. – bürgernah und direkt

Acht selbstständige Gemeinden mit insgesamt 78 Ortsteilen im nordwestlichen Landkreis Ansbach – nämlich Adelshofen, Gebsattel, Geslau, Insingen, Neusitz, Ohrenbach, Steinsfeld und Windelsbach – bilden die Verwaltungsgemeinschaft (VG) Rothenburg o. d. T. mit Sitz in der ehemaligen Freien Reichsstadt (jetzt Große Kreisstadt). Sie nimmt an zentraler Stelle die Verwaltungsaufgaben der Mitgliedsgemeinden wahr und entlastet diese von administrativen Strukturen, ohne die kommunale Entscheidungsbasis und die Zuständigkeiten vor Ort zu schmälern. Gleichzeitig bietet die Verwaltungsgemeinschaft einen bürgernahen und direkten Service in allen gemeindlichen Belangen.

Mit einer Fläche von 216 km² zählt das Gebiet der VG Rothenburg o. d. T. zu den flächengrößten, aber mit 97 Einwohnern pro km² relativ dünn besiedelten Verwaltungsgemeinschaften in Bayern. Die VG-Gemeinden haben in den vergangenen Jahren mit erheblichen Investitionen die Verkehrs-, Versorgungs-, Betreuungs- und Schulinfrastruktur gestärkt und durch Maßnahmen der Dorferneuerung und Flurneuordnung die Voraussetzungen für ein attraktives Lebensumfeld geschaffen. Wohnbaugebiete mit rechtskräftigen Bebauungsplänen bieten Interessenten die Möglichkeit, Grundstücke zu bezahlbaren Preisen aus kommunaler Hand zu erwerben. Gewerbe- und Industriegebiete in den einzelnen Gemeinden und im interkommunalen "Zweckverband Industrie-/Gewerbepark Rothenburg und Umland" (Endsee) ermöglichen betriebliche Um- und Neuansiedlungen zu wirtschaftsfreundlichen Konditionen.

Die Mitgliedsgemeinden der VG Rothenburg o. d. T. haben die Herausforderungen des Strukturwandels im ländlichen Raum und der demografischen Entwicklung aktiv angenommen und die Weichen für eine dynamische Zukunftsentwicklung gestellt. Die Wirtschaft der Region schafft ein konjunkturstabiles, mittelständisch geprägtes Umfeld für Investoren. Die direkte Verkehrsanbindung an das internationale Fernstraßennetz schaffen die Anschlussstellen Rothenburg o. d. T.  Bad Windsheim an der Bundesautobahn A 7 Würzburg – Ulm zwischen den Autobahnkreuzen Biebelried (A7 / A3) und Feuchtwangen/Crailsheim (A7 / A 6). Die verkehrsgünstige Lage hat sowohl das nachhaltige, beständige Wirtschaftswachstum der Region gefördert als auch zu einer außerordentlich positiven Entwicklung von Fremdenverkehr, Freizeit und Naherholung zwischen dem Taubertal und dem Naturpark Frankenhöhe beigetragen.

Für die Standortpolitik der Gemeinden im Bereich der VG Rothenburg o. d. T. gelten die Grundsätze

  • Bürgernähe
  • Familienfreundlichkeit
  • Nachhaltigkeit
  • Wirtschaftsfreundlichkeit
  • Zukunftsorientierung